CreationEvolution


Go to content

Main menu:


Jesus und Melchisedek

Deutsch > Forschungsbereiche > Biblische Theologie

P. Rüst (2007), Predigt Flüehli, Schwarzenburg (Schweiz), 8 S.
http://www.aneste.ch/files/Melchisedek.pdf

- Der ganze Hebräerbrief demonstriert, dass Jesus grösser ist als alles im Alten Testament. Dieses weist durchwegs auf den Messias (=Christus) hin, und auf seinen stellvertretenden Sühnetod am Kreuz. Der neue Bund löst den alten ab und ersetzt ihn.

- Melchisedek war ein zentraler Wegweiser auf Christus hin, den König der Gerechtigkeit und König des Friedens, der die Friedensherrschaft Gottes aufrichten wird. Er ist Priester Gottes, des Höchsten. Und er war von Ewigkeit her und wird in Ewigkeit bleiben.

- Melchisedek segnete Abraham und brachte ihm Brot und Wein, und Abraham gab Melchisedek den Zehnten von allem. Damit prophezeite Gott, dass Jesus als Gottessohn am Kreuz seinen Leib und sein Blut zum Opfer bringen wird, um so im Neuen Bund Gemeinschaft der Gläubigen in Christus zu ermöglichen.

- Das Gesetz gab das Priestertum exklusiv dem Stamm Levi. Melchisedek jedoch stand höher als Abraham, Levis Urahn. Der Messias, der aus dem Königsstamm Juda kommt, wird Priester sein in Ewigkeit nach der Weise Melchisedeks. Damit ist nicht nur der Priesterdienst, sondern das ganze alttestamentliche Gesetz in Jesus überholt.

- Kein israelischer König durfte Priester sein. In allen heidnischen Nachbarvölkern waren Priesterkönige üblich, die vergöttert und korrupt wurden. Der Messias aber ist ewig, Gottes Sohn, sündlos. So weist Melchisedek, von dem ungewöhnlicherweise weder Stammbaum noch Tod erwähnt ist, in angemessener Weise auf ihn hin.

- Das Gesetz hat nichts zur Vollendung gebracht, weil es bloss ein prophetischer Schatten
des Zukünftigen, Echten war. Priester und Tieropfer an sich können vor dem heiligen Gott höchstens vorzeichenhaft bestehen. Erst Jesus brachte am Kreuz
ein für allemal das einzig wirksame Opfer dar.

- Die Stiftshütte war Abbild des
himmlischen Urbildes. Irdische Tempel und Priesterschaft dagegen wurden zerstört, und Jesus gab den Tempel seines Leibes der Zerstörung preis, um sich selbst als Opfer im himmlischen Allerheiligsten Gott darzubringen. Er ist nach dem Tod leiblich auferstanden und sitzt zur Rechten Gottes, als einziger Mittler zwischen Gott und Mensch.

- Der neue Bund realisiert die definitive Errettung für alle Menschen, die den Messias als ihren Erlöser annehmen. Dies gilt für Menschen aus
allen Völkern, wie Gott schon Abraham verhiess. Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, fähig für eine Liebesgemeinschaft mit ihm, also als freie Persönlichkeit, was seit Grundlegung der Welt auch das fehllose Opfer Jesu voraussetzte.

- Der auferstandene Christus sitzt zur Rechten Gottes und vertritt dort die Erlösten. Sie sind bei ihrer Bekehrung zu Jesus wiedergeboren worden, indem der Heilige Geist in ihr Herz kam und sie geistlich auferweckte. Er taufte sie so in den Leib Christi hinein, so dass sie in Christus vor Gott sind, und dort ist ihr ewiges Leben in absoluter Sicherheit.

Insel Kimolos (Westliche Kykladen, Griechenland): Chora, Blick nach Süden über Getreidefelder aufs Meer

Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein; wenn es aber stirbt, bringt es viel Frucht.


(Johannes 12,24)



Inhalt:

1. Der Hebräerbrief
2. Melchisedek
3. Grösser als Abraham
4. Grösser als Aaron
5. Der Messias als ewiger Priester-König
6. Ein besserer Bund ist nötig
7. Das himmlische Heiligtum
8. Der Messias als König aller Völker
9. Erlöst für die Ewigkeit

Anhang: Predigttexte
- 1.Mose 14,18-20
- Psalm 110,1-4
- Hebräer 6,13 - 8,2

Die zentrale, wichtigste Botschaft der ganzen Bibel ist Gottes Menschwerdung in seinem Sohn Jesus Christus, der in seinem freiwilligen Opfertod am Kreuz die Sünde aller Menschen auf sich nahm und dann leiblich von den Toten auferstand, als Vorläufer aller, die ihr Leben ihm anvertrauen.

Homepage | What's new? - Neu | Contents - Inhalt | English | Deutsch | Site Map


Last updated Okt 17 2011 | paraske@aneste.ch

Back to content | Back to main menu